geprüfte/r Veranstaltungsfachwirt/in

Geprüfte/r Veranstaltungsfachwirt/in

Die Organisation eines Events bedarf mehr als nur guter Ideen. Neben betriebswirtschaftlichen Grundlagen und Vermarktungsstrategien muss der Planer auch über fundiertes Wissen über die rechtlichen Voraussetzungen verfügen, um eine Veranstaltung zum perfekten Erlebnis werden zu lassen. Um zu wissen, wie man auf die aktuelle Nachfrage eingeht, muss man außerdem Marktchancen erkennen und analysieren. Da eine ausreichende Gästezahl eines der wichtigsten Kriterien für eine gelungene Veranstaltung ist, ist die erfolgreiche Vermarktung besonders wichtig. Auf all diese Aufgaben bereitet Sie die Weiterbildung zum geprüften/r Veranstaltungsfachwirt/in vor.

Zulassungsvoraussetzungen für den Kurs

Die Teilnahme am Studiengang setzt die Bereitschaft zu selbständigem Lernen auch außerhalb des Unterrichts und zu aktiver Mitgestaltung des Studiums voraus. Das Studium baut auf dem Kenntnisstand einer kaufmännischen Ausbildung auf und setzt dieses Wissen zwingend voraus.

Kurse in Voll- und Teilzeit

Wir bieten unsere Weiterbildungskurse jeweils in einer Voll- und einer Teilzeitform an. Bei ersterer findet der Unterricht tagsüber von 9.00 bis 17.00 Uhr statt. Bei der zweiten Form, die sich gut mit dem Arbeitsalltag verbinden lässt, werden Sie am Freitagabend und am Samstag in den Prüfungsfächern unterrichtet. So erstreckt sich die Teilzeitform bei gleicher Stundenanzahl über einen längeren Zeitraum, ermöglicht es Ihnen aber weiterhin Ihrem Beruf nachzugehen.

Zulassungsvoraussetzungen für die Prüfung

  • eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung im anerkannten Ausbildungsberuf "Veranstaltungskaufmann/Veranstaltungskauffrau" oder
  • eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem anerkannten kaufmännischen oder verwaltenden mindestens dreijährigen Ausbildungsberuf und danach eine mindestens einjährige Berufspraxis oder 
  • eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem anderen anerkannten Ausbildungsberuf und danach eine mindestens zweijährige Berufspraxis oder
  • eine mindestens vierjährige Berufspraxis

Abweichend kann zur Prüfung auch zugelassen werden, wer durch Vorlage von Zeugnissen oder auf andere Weise glaubhaft macht, dass er/sie Kenntnisse, Fertigkeiten und Erfahrungen erworben hat, die die Zulassung zu Prüfung rechtfertigen.

Informationen zu 
den Teilnahme- und Zahlungsbedingungen

PDF-Download

Kursinhalt

  • Volks- und Betriebswirtschaft
  • Rechnungswesen
  • Recht und Steuern
  • Unternehmensführung
  • Analysieren von Märkten und Marktchancen
  • Konzipieren von Veranstaltungsprojekten
  • Planen, Vorbereiten und Durchführen von Veranstaltungen
  • Akquisition von Kunden sowie kundenorientierte Vermarktung von Veranstaltungen
  • Führung und Zusammenarbeit

Kursorte

  • Kurse an den Standorten Nürnberg, München und Ingolstadt

Kurstermine und Dauer

  • Vollzeitkurse:22.01.18 bis 06.04.18
  • Teilzeitkurse:08.01.18 bis 28.09.18

Lehrgangsgebühr

Preis: 2999,00 Euro (zzgl. 230,00 Euro Prüfungsgebühren der IHK)