geprüfte/r Handelsfachwirt/in

Geprüfte/r Handelsfachwirt/in

Der Vorbereitungskurs auf die Prüfung zum/zur geprüften/r Handelsfachwirt/in vermittelt solide Kenntnisse betriebswirtschaftlicher Zusammenhänge. Darunter fällt der Erwerb von Fertigkeiten im Bereich des Marketing und Controlling. Hierzu werden anwendungsbezogen verschiedene Konzepte vorgestellt und erlernt.

Auch die Betreuung von Ein- und Verkaufsprozessen, die Auswertung von Umsatz- und Verkaufsstatistiken sowie die rechtmäßige Prüfung von Verträgen fallen in den Aufgabenbereich eines/einer geprüften Handelswirts/in. Das erforderliche Fachwissen und das notwendige Know-How werden in dem Kurs praxisnah vermittelt.

Die Vielfalt an Tätigkeiten eines/einer geprüften Handelsfachwirts/in macht die Attraktivität der Qualifikation aus: Sie sind mit sachbezogenen, wirtschaftlichen und rechtlichen Aufgaben betraut. Daneben bietet Ihnen die Qualifikation gute Chancen für einen Aufstieg in der Betriebshierarchie.

Zugangsvoraussetzungen für den Kurs

Für die Teilnahme am Lehrgang werden die Bereitschaft zu selbständigem Lernen auch außerhalb des Unterrichts und zu aktiver Mitgestaltung des Studiums, vorausgesetzt. Insbesondere die kompakte Form des Lehrganges erfordert eine strenge Lerndisziplin und konsequentes Arbeiten. Das Studium baut auf dem Kenntnisstand einer kaufmännischen Ausbildung auf und setzt dieses Wissen zwingend voraus.

Kurse in Voll- und Teilzeit

Wir bieten unsere Weiterbildungskurse jeweils in einer Voll- und einer Teilzeitform an. Bei ersterer findet der Unterricht tagsüber von 9.00 bis 17.00 Uhr statt. Bei der zweiten Form, die sich gut mit dem Arbeitsalltag verbinden lässt, werden Sie am Freitagabend und am Samstag in den Prüfungsfächern unterrichtet. So erstreckt sich die Teilzeitform bei gleicher Stundenanzahl über einen längeren Zeitraum, ermöglicht es Ihnen aber weiterhin Ihrem Beruf nachzugehen.

Zulassungsvoraussetzungen für die Prüfung

Für die Zulassung muss der Prüfungsbewerber einschlägige Berufspraxis nachweisen, deren Dauer von der Art seines Ausbildungsabschlusses abhängig ist. Zur Prüfung bei der IHK zugelassen ist, wer

  • eine abgeschlossene Ausbildung in einem anerkannten dreijährigen kaufmännischen Ausbildungsberuf im Handel und eine weitere Berufspraxis von mindestens ein Jahr im Handelsbetrieb oder
  • eine abgeschlossene Ausbildung als Verkäufer/in oder in einem anderen anerkannten Ausbildungsberuf und danach eine mindestens zweijährige Berufspraxis oder
  • eine Berufspraxis von fünf Jahren in einem Handelsbetrieb nachweist.

Abweichend kann zur Prüfung auch zugelassen werden, wer durch Vorlage von Zeugnissen oder auf andere Weise glaubhaft macht, dass er/sie Kenntnisse, Fertigkeiten und Erfahrungen erworben hat, die die Zulassung zur Prüfung rechtfertigen.

Informationen zu 
den Teilnahme- und Zahlungsbedingungen

PDF-Download

Kursinhalt

  • Volkswirtschaft für die Handelspraxis
  • Unternehmensführung und -steuerung
  • Handelsmarketing
  • Führung und Personalmanagement
  • Beschaffung und Logistik
  • Außenhandel
  • Mitarbeiterführung und -qualifizierung 

 

 

 

Kursorte

  • Kurse an den Standorten Nürnberg, München und Ingolstadt

Kurstermine und Dauer

  • Vollzeitkurse:25.11.17 bis 26.02.18
  • Teilzeitkurse:08.09.17 bis 04.08.18

Lehrgangsgebühr

Preis: 1.999,00 Euro für 540 Ustd. (zzgl. 550 Euro Prüfungsgebühr der IHK)